Wir in den Medien

Greyhound Protection International ist wieder einen kleinen Schritt auf dem langen und schweren Weg der Aufklärung vorwärts gekommen.

Die Anliegen und Ziele unseres Vereins wurden jetzt in der Zeitschrift "Das Tierschutzforum dogs 4 life", die zwei Mal jährlich erscheint, in einem zweiseitigen Artikel dargestellt. Wir sind Frau Nicole Schober sehr dankbar, dass sie dies ermöglich hat. Durch die vielen, oft auch unbenannten Helfer gelingt es uns immer besser, über das Schicksal der Galgos in Spanien und der Greyhounds in Irland und etlichen anderen Ländern zu berichten.

Auch in der Juniausgabe der Zeitschrift "Ein Herz für Tiere" wurde über unsere Arbeit und den Einsatz für die Greyhounds der Rennbahn von Barcelona berichtet. Dieser kleine Artikel über die Rettung von 200 Greyhounds lässt dieselbe Frage offen, die auch alle beteiligten Tierschützer sich stellen: "Wo sind die restlichen 429 Greyhounds, meist Hündinnen, abgeblieben? Welchem entsetzlichen Schicksal müssen sie jetzt entgegen sehen? Welche Leiden können sie noch ertragen, bevor sie elendig zugrunde
gehen?"

Sind Sie bereit mit uns gemeinsam für diese gute Sache zu kämpfen?

Sehen Sie eine Möglichkeit uns ein weiteres öffentliches Forum zu verschaffen, sei es ein weiterer Artikel in einer Zeitung oder Zeitschrift, ein Link im Internet (der auf unsere Seite führt), ein Fest, das ganz unter dem Zeichen "Tierschutz und Hund" steht, so wenden Sie sich bitte an unseren Verein:

Barbara Wurm

Telefon: 0 22 41 / 3 01 95 04
Fax: 0 22 41 / 3 01 95 05
barbara.wurm@greyhoundprotection.de

Wir werden weiter unsere ganze Kraft und unseren Einsatz in den Dienst dieser Hunde stellen,

Ihr GPI - Team