Im Fokus: Unsere Rüden

Ein kleiner Einblick in die zarten Seelen unserer männlichen Pflege-Pfoten

Heute möchten wir unsere Rüden bewusst in den Fokus setzen - denn unverständlicherweise haben wir sehr wenig Anfragen für unsere verschmusten männlichen Tiere.

Bei einer Adoption ist es insbesondere wichtig, dass der Charakter und die Wesenszüge des Tieres zu seiner neuen Familie passen. Das Geschlecht spielt natürlich auch eine Rolle, beispielsweise wenn bereits ein Hund im neuen Zuhause wohnt und eine Sympathie zu einem bestimmten Geschlecht zeigt.

Männliche Greyhounds und Galgos sind tolle Weggefährten und Familienhunde, die ebenso zutrauliche und liebenswürdige Charaktereigenschaften haben wie ihre weiblichen Rudelmitglieder. 

Weiter unten teilt eine begeisterte Hundemutter ihre ganz eigenen Erfahrungen im Zusammenleben mit ihren Rüden. 

Nachfolgend stellen wir Ihnen einige unserer aktuellen Schützlinge vor - die Daten zur Kontaktaufnahme befinden sich direkt auf den verlinkten Detailseiten. Die Rüden haben alle eins gemeinsam: Sie haben ein liebevolles Zuhause mehr als alles andere verdient und werden ihren Dank ein Leben lang zeigen. 

 

Cody

Greyhound Cody ist aufgeschlossen und zeigt sich toll an der Leine. Hundebegegnungen meistert er vorbildlich, er ist gut verträglich mit größeren Hunden und kann inzwischen in Hundegesellschaft schon zwei Stunden allein bleiben. Cody liebt es, Auto zu fahren! Er ist ein toller Mitfahrer und steigt gern und bereit ins Auto ein. Cody freut sich schon auf seine erste eigene Familie - am liebsten ohne die Gesellschaft von Katzen und mit Kindern über zehn Jahren.

Finden Sie mehr über Cody heraus >

 

Alfredo

Der wundervoll gestromte Galgo Alfredo ist ein ausgeglichener fröhlicher Rüde. Er ist super sozial mit anderen Hunden, menschenbezogen und schmust für sein Leben gern. Alfredo verhält sich auch wunderbar in einem Rudel. Wenn er einen Wunsch für sein neues Zuhause hat, dann sollte dort mit ihm keine Katze leben. 

steckbrief alfredo

Erfahren Sie mehr über Alfredo >

Abel

Der süße helle Abel ist einfach ein Galgo zum verlieben! Zu seinem vierten Geburtstag in diesem Jahr wünscht er sich endlich seinen wohlverdienten Sofa-Platz bei seiner Familie. Abel ist super zutraulich zu Menschen und liebt jegliche Streicheleinheiten. Auch Katzen findet Abel einfach toll!

steckbrief abel

Weitere Details zu Abel finden Sie hier >

 

Atos

Der sensible Galgo-Mann Atos sucht seine Familie. Er wird immer sicherer, auf seiner Pflegestelle gibt ihm sein Rudel viel Sicherheit. Atos wünscht sich in seinem neuen Zuhause ein souveränes Rudel. Ein Frauenhaushalt wäre für ihn optimal, Männer findet er eher unheimlich. Atos hat ein wunderbares, ruhiges und sehr feines Wesen - er ist zum verlieben! 

   

 

 

Hier gibt es weitere Infos zu Atos >

 

Herzensache: Rüden

Seit etwa 50 Jahren begleiten mich Hunde im Leben und dem meiner Familie. 

Wir hatten sie alle: die Hoch- und Niederläufigen, die Jagd- und Gesellschaftshunde nun nun schon im zweiten Jahrzehnt die Windhunde. Sie alle haben wir geliebt und lieben sie noch, haben an ihrer Seite gestanden bis zuletzt, stehen noch bei ihnen und werden es weiterhin tun.  

Mit uns lebten Hündinnen und Rüden und die gemeinsamen Jahre waren von so vielen Erlebnissen und Begebenheiten erfüllt, wie es wohl jeder Hundefreund nachvollziehen kann. 

Wir haben uns zusammen mit unseren Hunden entwickelt und heute muss ich es sagen:

Es waren und sind die Rüden, die uns nachhaltig geprägt, beeinflusst und beeindruckt haben! 

Unsere Jungs haben, ob einzeln, zusammen mit Hündinnen oder auch als reines Rüdenrudel gehalten, eine ganz besondere Attitüde in unseren Alltag, aber auch in alle Situationen außerhalb des Alltags gebracht. 

Wir sprechen hier nicht von der fälschlicherweise oft zitierten "Breitbrüstigkeit" oder dem "forschen Rüden", uns sind die Hundejungs von anderer Warte aus begegnet und wir haben die Angebote, die "Hund" uns machte, angenommen und entwickeln geholfen. 

Schnell fanden sie alle ihren Eingang in unseren Alltag und ihren ganz eigenen Platz im Gefüge. Nie gab es einen vierbeinigen "Chef im Ring". Sie ordnen sich ein, jedoch niemals unter - zumal wir hier von Windhunden sprechen!

Rüden verschenken sich auf ganz eigene beeindruckende Weise an uns Menschen und manchmal stehlen sie sich erst durch die Hintertüre in unsere Herzen!

Da spielt natürlich auch die Evolution eine Rolle: Hündinnen setzen ihre Energie auf eine andere Weise ein und sind natürlich auch tolle Begleiter. Es sind die Rüden, die uns unvergleichlich zur Seite standen und durch eine wunderbare unaufdringliche Präsenz begleiten - und das dürfen sie immer wieder tun!

Der nie hochnäsige, aber unübersehbare Stolz, den unsere Rüden zeigen, wenn sie, auch von Außenstehenden, beachtet, wahrgenommen und gestreichelt werden. Wenn man sie anspricht, wenn auch jüngere Kinder sich ihnen nähern - so ist das sicherlich nur möglich, weil die Jungs diese ganz besondere Ausstrahlung und Sicherheit in der Außenwirkung zeigen. 

All das fällt natürlich nicht vom Himmel, ein bisschen Anleitung braucht der Rüde schon, gerade wenn er noch jung oder neu in seiner Familie ist, schließlich zieht bei uns kein "fertiger" Hund ein. Wenn wir aber die richtige Tonart bei beim Zusammenleben treffen und uns der wunderbaren Möglichkeiten bewusst werden, wie es bei sensibler Vorgehensweise werden kann, dann sind unsere Rüden ein fruchtbarer Acker.

Es wäre auch tatsächlich fast "jede Mühe wert", aber es ist in der Regel überhaupt nicht nötig, sich stark abzumühen! Achten Sie auf die vielen kleinen und großen Angebote, die die Jungs Ihnen machen, verstärken Sie gute Muster, folgen Sie Ihrem Gefühl und dem Herzen und seien Sie so bei Ihrem Hund, wie auch er bei Ihnen sein möchte! 

Lassen Sie sich ein auf einen männlichen Begleiter! Er wird es Ihnen leicht machen, ihn zu lesen, denn sie wollen verstanden werden!

Worte einer begeisterten, liebenden und wiedergeliebten Hundemutter, Herzensschwerpunkt Rüden. 

Zurück