Berlin

Rasse: Bodeguero Andaluz
Geschlecht: männlich
Alter: Geb. 09/2017
Mittelmeer-Check: s.u. 
Größe : 45 cm 
geimpft: Ja
gechipt: Ja
kastriert: Ja

 

Kleiner Mann sucht großes Herz!

Update 3.04.: Berlin hat die vorerst letzte Hürde, die Eiweißelektrophorese von letzter Woche ebenfalls mit Bravour genommen, die neuen Blutwerte sehen sehr gut aus. In vier Wochen muß nochmal getestet werden aber erstmal macht alles einen sehr guten Eindruck. :)

———

Der kleine Bodeguero Berlin hatte schon viel Pech in seinem Leben, sowohl gesundheitlich, als auch was seine Erfahrungen mit Menschen anbelangt. Das macht ihn anfangs im Kontakt mit fremden Menschen und Situationen unsicher und zurückhaltend. Wer sein Herz gewinnen möchte, muß etwas Zeit und Geduld mitbringen (und gute Leckerlies ;o)).

Update der Pflegestelle: Er ist seit dem 30.01.2021 bei mir und meiner Galgohündin in Pflege und erkrankte gleich in den ersten Tagen an einem Leishmaniose Schub. Trotzdem taut er auf und lässt ab und an durchblitzen, wie er mal werden kann. Fasst er Vertrauen, dann gibt er alles... Herzensbrecher trifft es nicht einmal annähernd!

Aufgrund seiner Erkrankung wünsche ich mir für ihn ein ruhiges und stabiles Zuhause, in dem er nicht permanenter Unruhe ausgesetzt ist. Gerne ländlich, denn viel Verkehr und Trubel bereiten ihm Unbehagen. Ein souveräner Ersthund würde ihm helfen.

Berlin zeigt sich im Alltag hier als ruhiger Hund, der mittlerweile auch „lustig“ kann. Boxen sind in der Anfangszeit seins, er fühlt sich darin sicher. Je sicherer er wird, umso näher kommt er seinen Menschen. Berlin begleitet mich und meine Hündin in die Firma und benimmt sich auch dort absolut vorbildlich.

Hundeerfahrenen Katzen gegenüber verhält Berlin sich eher neutral. Kaninchen gegenüber ist durchaus Jagdtrieb vorhanden.

Nach ein paar Wochen hier verfällt er nicht in Panik, wenn er einige Minuten alleine bleiben muss. Mehr ist Übungssache, aber doch eine gute Voraussetzung, um darauf aufzubauen.

Wir gehen davon aus, dass Berlin in einigen Wochen vermittelt werden kann. Um den Übergang dann ohne große Aufregung zu gestalten, bin ich gerne bereit, der Kennenlernphase bis zum endgültigen Umzug mehr Zeit einzuräumen. Bodeguero-Freude aus der Umgebung sind also hier gefragt.


———

Herzenbrecher Berlin kam Ende Januar vom Tierheim Kimba in Sevilla auf unsere deutsche Pflegestelle.

in Spanien wurde  ein Herzwurmbefall diagnostiziert und behandelt. Er bekommt jetzt noch eine Tablette monatlich bis August. Der Befall lässt sich komplett heilen und ist auch nicht ansteckend. Die Leishmaniose Erkrankung brach leider nach dem Umzug nach Deutschland aus, aber auch hier ist er auf dem Wege der Besserung :) nach Heilung sollte die Leishmaniose 1x jährlich mittels eines Blutbilds kontrolliert werden.

Berlin wurde mit einer Bodeguera über eine Mauer auf ein verlassenes Grundstück geworfen und so ausgesetzt. Zum Glück sind die Bodegueros clever und sie haben einen Weg raus gefunden um Futter und Wasser zu suchen. In einem kleinen Wäldchen konnte Ana von Kimba sie mit etwas Geduld sichern. Er hat noch immer Angst vor Männern und auch große Mülltonnen sind ihm unheimlich - geduldige Menschen sind hier gefragt.


Möchten Sie ihm eine Chance geben? bitte melden Sie sich bei:

Frau Maria Schürfeld (Schwalmtal)
Betreuung der Adoptionsinteressenten für Bodegueros
e-mail: maria.schuerfeld@greyhoundprotection.de
Telefon: 0172 / 24 43 544  Montag - Samstag von 10 bis 20 Uhr

 



in Spanien :



Zurück