Atos

Rasse: Galgo
Geschlecht: männlich 
Alter: ca. 7 Jahre
Mittelmeer-Check: s.u. 
Größe:  70 cm
geimpft: Ja
gechipt: Ja

kastriert:

katzenverträglich:

Ja

Ja

 

update 20.07.:Atos ist seit Mitte Mai bei uns in Deutschland. Er zeigte direkt von Anfang an eine wirklich panische Angst vor Männern, insbesondere im Haus. Pflegemama Marion und ihr Partner sind verständnisvoll, liebevoll und ermöglichen Atos so, sich auch an die Gesellschaft von Männern zu gewöhnen. Da Atos mit Verletzungen im hinteren Bereich nach Deutschland kam, haben wir hier direkt den Tierarzt mit eingebunden. Nach einem Ultraschall bekamen wir vom Tierarzt die schockierende Nachricht: Atos wurde missbraucht!

Wir sind unfassbar traurig, wütend und fassungslos, können kaum in Worte fassen, was wir fühlen und was erst Atos fühlen muss. In Spanien wartet noch Urdan, dem leider gleiches wiedergesehen ist und der noch viel ängstlicher ist als Atos - eine Schande was diesen armen Hunden angetan wurde.

Atos hat sich während unserem gemeinsamen GPI Spaziergangs so tapfer geschlagen. Obwohl er teilweise von Männern umgeben war, hat er sich deutlich an seinem Rudel und seiner Pflegemama Marion orientiert. Atos hat den Tag so gut gemeistert.

Für Atos wünschen wir uns ein Zuhause, in dem man ihm versteht, ihm die notwendige Zeit und Fürsorge gibt, die er verdient hat. Atos möchte endlich ankommen.

Update 30.05.: Der 7-jährige Atos lebt mit 2 Galgas auf der deutschen Pflegestelle. Er klebt an den Mädels, schaut sich alles ab und hat sehr viel Sicherheit durch sie. Insgesamt macht er draußen einen sehr guten Eindruck . Er ist zwar etwas unsicher ( wie man sieht ), es wird aber immer besser - vor allem im großen Rudel.
Im Haus ist er Frauen gegenüber neugierig und ruhig . Er ließ sich auch beim ersten kennenlernen streicheln und leckte sogar die Hand. An der Pflegemama klebt er und himmelt sie an. Mit ihrem Mann hat er noch Schwierigkeiten. Im Haus sehr, draußen ist es besser. Spaziergänge macht er mit ihm mit - siehe Video. Schaut dabei aber ganz klar immer auf sein Rudel.  https://youtu.be/VY-eMQci_js

Atos sollte in ein souveränes Rudel, gern ein Frauenhaushalt , auch besser ohne kleine Kinder.Er hat ein wunderbares, ruhiges sehr feines Wesen. Ein Blick und man sieht in sein Herz.

17.05.: seit gestern ist Atos auf seiner deutschen Pflegestelle.
Er ist im Haus noch sehr eingeschüchtert, das kennt er bisher nicht. Jedes Geräusch schreckt ihn hoch, aber daran wird er sich langsam gewöhnen. Schnelle Bewegungen und Männer im allgemeinen machen ihm Angst.
Wir wissen das sowas besser wird, jedoch sollte sich seine zukünftigen Menschen bewusst sein dass er lange dauert und manchmal nicht ganz verschwindet -> vielleicht gibt es ja irgendwo einen netten Frauen Haushalt für ihn ? ;)

Draußen ist er sicherer, zeigt auch Jagdtrieb. Aber wenn wundert das, er muss ein guter Jäger gewesen sein, sonst hätte sein alter Besitzer ihn ja auch nicht so lange behalten.

Ansonsten ist er ein ganz Toller!! Er orientiert sich am Rudel , liegt sehr nah bei ihnen und ist trotz seiner Angst neugierig .
Er ist draußen freundlich zu allen Hunden, groß und klein.

wo darf er endlich das umsorgte Hundeleben führen dass er verdient?

———

Patas blancas alias "Atos" ist 7 Jahre alt und kam zusammen mit Urdan zu Pilar. Er ist sehr lieb und nicht dominant. Bei Männern braucht er allerdings länger, um Vertrauen zu fassen.

Atos läuft gut an der Leine.

Der freundliche und ruhige Galgomann  verhält sich anderen Hunden ggü problemlos, auch der Katzentest in Spanien war positiv.

Die Blutanalyse war leider positiv bei den Herzfilarien, alle anderen Mittelmeerkrankheiten negativ. In Spanien ist er entsprechend gegen Filarien behandelt worden, die Behandlung wurde am 5. April abgeschlossen. Zu Beginn wurde ein Ultraschall gemacht, um zu sehen, dass sich kein Herzwurm im Herzen befindet. Ein Ultraschall muss nach 90 Tagen wiederholt werden. Erfahrungsgemäß sind die Hunde die Herzwürmer nach der Behandlung los...

Atos ist ein großer Schatz der es verdient hat, endlich das schöne Leben kennenzulernen.

Haben Sie Interesse an Atos? 

Die Pflegestelle ist in 41352 Kleinenbroich.

Bitte kontaktieren Sie uns unter:

Frau Petra Heinze (Aachen)
Betreuung der Adoptionsinteressenten
e-mail: Petra.wilhelm@greyhoundprotection.de
Telefon: 0171-9108102 Montag - Samstag von 10 bis 20 Uhr 

Frau Lidia Vallcorba (Düren) 
Betreuung der Adoptionsinteressenten 
e-Mail: vallcorba@t-online.de  
Tel.: 02421-85448  Montag - Samstag von 10 bis 20 Uhr

 


in Spanien : 



Atos in seiner Pflegestelle

Zurück